Sie sind momentan in:

Startseite/ NRW Zukunftsakademie entsteht in Bochum

Merkliste (0)
 
 

Array

 
Tweet | Gefällt mir | Bookmark
| Senden | Merken
0 Kommentare | Trackback URL

NRW Zukunftsakademie entsteht in Bochum

Ab Herbst kümmert sich die NRW Zukunftsakademie um Wandel durch Kultur im Ruhrgebiet

 
Array , Bochum , Di. 08.02.2011, Autor: Voßnacke
 
Wandel durch Kultur – da war doch was? ! Na, klar: Das war der Slogan und erklärtes Ziel schon der Kulturhauptstadt RUHR.2010. Das Ideal wird nun fortgesponnen und unterstrichen – mit der gemeinsamen NRW-Zukunftsakademie der Essener Stiftung Mercator, des Theaters Bochum und des Landes NRW.
Bald geht es los: Die NRW Zukunftsakademie hat von Boochum aus hehre Ziele für das Ruhrgebiet / Foto: Lutz Leitmann, Stadt Bochum
Bald geht es los: Die NRW Zukunftsakademie hat von Boochum aus hehre Ziele für das Ruhrgebiet / Foto: Lutz Leitmann, Stadt Bochum
 

Wie sieht an Rhein und Ruhr die interkulturelle Stadtgesellschaft von morgen aus? Wie kann man Bildung, Chancengleichheit und Teilhabe an gesellschaftlichen Prozessen ermöglichen? Und welchen Beitrag können gerade im Ruhrgebiet Kunst und Theater dazu leisten?

In Nordrhein-Westfalen fehlte bisher – vor allem nach RUHR.2010 – eine Institution, die sich zentral mit derlei Fragen beschäftigt und dabei voll und ganz die interdiziplinäre Perspektive einnimmt; es fehlte ein Ort, an dem Diskurse geführt und gemeinsam innovative Lösungen entwickelt wurden. Mit der NRW Zukunftsakademie soll sich dies nun ändern.

NRW-Zukunftsakademie hat sich viel vorgenommen

Bei Symposien und Debatten treffen Künstler, Stadtplaner, Pädagogen, Wissenschaftler und Politiker aufeinander. Doch die Zukunftsakademie will mehr als nur warme Worte wechseln: Ergebnisse sollen in konkrete Kulturprojekte und Bildungsangebote münden.

Das ist dem Land in den kommenden drei Jahren richtig Geld wert: 750.000 Euro fließen aus Düsseldorf, die Stiftung Mercator steuert nochmal 1,2 Millionen Euro bei.

Anselm Weber wirkt maßgeblich bei Zukunftsakademie mit

Das Konzept für die Akademie stammt von niemand Anderem als Anselm Weber selbst, bis 2010 Indentant am Schauspielhaus Essen und nun in gleicher Position am Schauspielhaus Bochum. Der Mann weiß also, wovon er spricht, wenn er die Rolle der Theater in den Städten als zentrale Institution des Diskurses und der Praxis einordnet. „Theater und Kultur nicht als Domäne für wenige, sondern als offenes Angebot der Beteiligung von vielen Menschen in der Stadt“, das Webers Ansatz auf dem auch die Zukunftsakademie aufbaut.

Ab Herbst geht es in Bochum los

Im Herbst soll die Akademie den Betrieb in Bochum aufnehmen. Das freut natürlich besonders Bochums Oberbürgermeisterin Ottilie Scholz und hofft: „Von Bochum aus werden künftig wichtige Impulse für unsere interkulturelle Stadtgesellschaft ausgehen.“

 

Kontakt

Weitere Informationen

Ort (Stadt)

Bochum

Trackbacks

Die Trackback URL zu diesem Artikel ist:
http://www.ruhrportal.de/nrw-zukunftsakademie-entsteht-in-bochum.html

Tweet | Gefällt mir | Bookmark
| Senden | Merken

Wie bewerten Sie diesen Artikel?

super!

gut

mittel

geht so

schlecht

 
 

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Ihre Meinung zu: NRW Zukunftsakademie entsteht in Bochum

 

Ruhrportal.de Ruhrportal.de

Springe zum Hauptinhalt »

präsentiert von: